Saison Eis 2011/12


Bezirksoberliga Damen

Mit einer bärenstarken Leistung erspielten die Damen des SV Untermeitingen am 05.02.2012 bei der Bezirksoberliga im Landsberger Eisstadion einen SUPER zweiten Platz. Der einzige Wermutstropfen ist, das nur die erst platzierte Mannschaft aufsteigt. Die ersten drei Mannschaften waren alle Punktgleich und nur Aufgrund der schlechteren Stocknote belegten die Stockschützinnen Julia Hosp, Hannelore Dorner, Gisela Hohnholt und Vroni Schadt den zweiten Platz.



Kreisliga A

Am 28.01.2012 war für die Stockschützen des SV Untermeitingen Großkampftag. In Augsburg fand die Kreisliga A statt. Für den SV Untermeitingen startete die 3.Herren-Mannschaft mit den Schützen Beck Werner, Fischer Willi, Rieder Konrad und Tilli Jakob. Im letzten Jahr konnten Sie sich mit erreichen des 6.Platzes schon im vorderer Mittelfeld platzieren. Heuer wurde erstmalig die Kreisliga in zwei Gruppen ausgetragen. Um in die Bezirksliga B aufzusteigen mußte man schon Erster in seiner Gruppe werden. Der beste zweite der beiden Gruppen durfte ebenfalls mit aufsteigen. Also eine harte Meisterschaft, wo von 30 Mannschaften nur die besten 3 weiterkommen. Mit einer starken Mannschaftsleistung und NUR 3 verloren Spielen sicherten sich die Sportler vom SV Untermeitingen III den begehrten letzten Aufstiegsplatz als bester Gruppen Zweiter und starten nächstes Jahr in der Bezirksliga B.

Kreisliga A 2012
Werner Beck, Willi Fischer, Konrad Rieder, Jakob Tilli



Bezirksliga A

Die zweite Herren-Mannschaft vom SVU mußte bis nach Füssen fahren um im dortigen Eisstadion an der Bezirksliga A teilzunehmen. Zur Moralischen Unterstützung fuhr Bayernliga-Aufsteiger Andreas Scholz mit nach Füssen. Gleich beim Einschiessen tat sich ein rießen Problem auf: Martin und seine Auflage. Von allen vier abgegeben Schüssen erreichte KEIN einziger Stock das Zielfeld auf der Laufsohle. Hermann sah den angepeilten Aufstieg schon davonschwimmen. Nur durch gutes Zureden schaffte es Andreas, das Martin seine Auflage verbesserte. Während des gesamten Turnieres danach, stellte Martin nur noch ein einziges Mal den Stock auf. Auch Alexander bekam von Andreas gleich die von Ihm in weiser Voraussicht mitgebrachte 32er Scheibe mit entsprechendem Eisstock. Was Alexander mit dieser Kombination anstellt war eine Schau. Immer wieder brachte er mit seinen starken Massen die Gegnerischen Schützen zur Verzweiflung.
Michael startete in das Turnier ebenfalls Bärenstark, immer wieder beförderte er die gegnerischen Stöcke aus dem Feld. So konnte Hermann in gewohnter Weise sichere Punkte einfahren. Dehn ersten kleinen Dämpfer, mit einem Unentschieden, gab es im dritten Spiel gegen den ESC 67 Füssen. Im vierten Spiel kam es zum Spitzenspiel gegen den SV Mattsies, diese hatten bis dahin alle Gegner pulverisiert (Stocknote 17,8). Bis zur vierten Kehre (6:6) war das Spiel, hart umkämpft. Trotz einer starken Mass von Alexander, ging die 5.Kehre mit 7 Punkten an den SV Mattsies was Spielentscheidend war. Jetzt vielen die Schützen Michael, Martin und Hermann in ein Loch. Auch die folgende Partie ging verloren. Wieder einmal war Andreas gefragt.
Er monierte das fehlende Emotionale vor der Schussabgabe. Es bringt nichts, nach der Schussabgabe die Emotionen zu zeigen. Vielmehr sollte vor der Schussabgabe dem Schützen Mut zugesprochen werden, als hinterher vor einem Scherbenhaufen zu stehen.
Auf jedenfall fanden jetzt die Schützen wieder zu Ihrem Spiel. Bis zum Aussetzer setzte es keine Niederlage mehr und so befand man sich mit 5 Minuspunkten auf dem 4.Platz (die ersten 3 steigen auf).
In den letzten drei Spielen bekam Andreas einen richtigen Thriller zu sehen. Alle bis dahin führenden Mannschaften spielten auf den Bahnen 1-3 gegeneinander. Als erstes spielten SV Untermeitingen (-5 Punkte) gegen den SV Unterbernbach (-4 Punkte). Ein hart umkämpftes Spiel. Erst mit dem letzten Schuss durch Alexander wurde diese Partie entschieden. Leider war die Mass zu kurz und das Spiel ging verloren (Aufstieg ade). Mit hängenden Köpfen ging man in die nächste Partie gegen die Mannschaft vom TSV Straßberg (-3 Punkte). Dieser Partie konnte klar für den SVU entschieden werden. Ein kleiner Lichtblick am Horizont, da im letzten Spiel Unterbernbach (-4) gegen Straßberg (-5) spielten. Nach der zweiten Kehre war aber alles entschieden Strassberg führte mit 16:0 Punkten. Nur ein Sieg Unterbernbach´s und Untermeitingen wäre auf Grund der besseren Stocknote noch an Strassberg vorbei gezogen.
Was die Schützen vom SVU aber nicht wußten, auf Bahn 2 trafen der SV Mattsies (-5) auf den TSV Moorenweis III die gegen den Abstieg spielten. Nachdem Andreas erkannt hatte das die Schützen vom SVU Ihre letzte Partie gewinnen würden, galt seine ganze Aufmerksamkeit dem Spiel auf Bahn 2. Nach 2 Kehren führte der TSV mit 12:0 gegen den SV, Hoffnung keimte noch einmal auf. Vor der letzten Kehre stand es 15:6 für den TSV, nachdem der erste Stockschütze des TSV Moorenweis gleich den Moarstock des SV Mattsies aus dem Feld befördert hatte, ging ein Grinsen über Andreas Gesicht. Aufgrund der jetzt besseren Stocknote hatten es die Schützen vom SV Untermeitingen II als drittplatzierter doch noch geschafft.
Da der EV Augsburg in der Oberliga nicht angetreten ist, hat es im nachhinein auch der viertplazierte der SV Mattsies geschafft, nächstes Jahr in der Bezirksoberliga zu spielen.

Bezirksliga 2012
Martin Lauter, Hermann Lauter, Michael Carlsson und Alexander Riess



Oberliga West

Am 14./15.01.2012 war es nun soweit. Die 1.Herren-Mannschaft des SV Untermeitingen startete zur Rückrunde der Oberliga in Sonthofen. Die Vorrunde beendeten die Stockschützen auf einem guten 6.Platz.
Gleich im ersten Spiel am Samstag, trafen die Schützen Wolfgang Frank, Hans Erber, Lorenz Schmid und Andreas Scholz auf den Spitzenreiter vom EC Osterreinen. Gegenüber der Vorrunde konnte diesmal ein Fehlstart vermieden werden und das Spiel konnte gewonnen werden. Im nächsten Spiel gegen den TSV Kühbach III setzte es aber eine unnötige Niederlage. Im Verlaufe des Turnieres wurde nur noch ein weiteres Spiel verloren. Gegenüber der Vorrunde konnte man sich dadurch nochmal um zwei Plätze verbessern.
Die Mannen um Moar Wolfgang, beendeten die Rückrunde somit auf einem starken 4.Platz und starteten am Sonntag auf Bahn 2 in die Bahnenspiele.
Bei den Bahnenspielen spielt auf der 1.Bahn der Erste gegen den Zweiten; auf Bahn 2 der Dritte gegen den Vierten; auf Bahn 3 der Fünfte gegen den Sechsten; usw. Der Gewinner rutscht eine Bahn nach oben, der Verlierer muss eine Bahn zurück. Nur die Gewinner-Mannschaft auf Bahn 1 bleibt.
Nach sechs Bahnenspielen kommt das Finalspiel, wo 12 Kehren gespielt werden. Auf der 1.Bahn wird der Turniersieger ermittelt und da drei Mannschaften aufsteigen, kommt es auf der 2.Bahn zum Showdown. Der Gewinner steigt mit in die Bayernliga auf, der Verlierer verbleibt in der Oberliga.
Der SV Untermeitingen traf im ersten Spiel auf die Mannschaft vom VfB Oberndorf. Am Vortag verloren die Schützen vom SVU noch gegen den VfB. Bis zur vierten Kehre war die Partie hart umkämpft. In der fünften Kehre konnten sich die Schützen vom SVU einen kleinen Vorteil erspielen und die Partie konnte knapp mit 13:11 gewonnen werden. Der SVU stieg damit auf die 1.Bahn auf und traf dort auf den souveränen Spitzenreiter vom EC Osterreinen. Diesmal hatten die Spieler keine Chance und das Spiel ging klar mit 8:18 verloren. Wieder auf Bahn zwei traf man diesmal auf den ESC Seltmanns. Auch diese Partie ging klar mit 8:23 verloren. Nach drei Bahnenspielen fanden sich die Stockschützen des SVU nun auf Bahn 3 wieder. Jetzt traf man auf den alten Verein von Andreas Scholz, dem SV Oberrieden. Diesmal ließen die Spieler nichts anbrennen und das Spiel wurde mit 20:6 gewonnen. Wieder auf Bahn zwei, traf man wiederum auf den ESC Seltmanns. Wenn man noch Aufsteigen wollte, sollte diesmal die Partie gewonnen werden. Gesagt, getan, mit 26:6 wurde die Partie gewonnen. Wieder auf Bahn 1 traf man wiedermal auf den EC Osterreinen. Die Sportler vom ECO hatten bis dahin, alle Spiele souverän gewonnen. Auch nach den ersten beiden Kehren sah es danach aus, das Sie auch dieses Spiel gewinnen. Denn der SVU lag klar mit 0:10 zurück. Eine kleine Unsicherheit der Stockschützen vom ECO konnten die Schützen vom SVU nutzen und nach 4 Kehren stand es plötzlich 10:10. In der 5 Kehre machte sich beim ECO Nervosität bemerkbar, die der SV Untermeitingen eiskalt ausnutzte und auf 17:10 davon zog. In der letzten Kehre ließen die Schützen vom SV Untermeitingen nichts mehr anbrennen und mit 17:13 wahr der AUFSTIEG in die Bayernliga perfekt. Da man das Finalspiel auf Bahn 1 erreicht hatte, war man schon sicherer zweiter was den Aufstieg bedeutete.
Jetzt war bei den Schützen vom SVU die Luft heraus und so wurde das Endspiel um Platz 1 mit 15:45 gegen den EC Schwangau verloren. Das erreichen der Bayernliga ist für die Stockschützen des SV Untermeitingen der größte sportliche Erfolg.

Oberliga 2012
Hans Erber, Wolfgang Frank, Lorenz Schmid und Andreas Scholz



Oberliga Vorrunde in Germering

Anfang Dezember starteten die Stockschützen des SV Untermeitingen in Ihre Meisterschaften. Dehn Beginn machte die 1.Herren-Mannschaft des SV Untermeitingen mit den Schützen Wolfgang Frank, Lorenz Schmidt, Hans Erber und Andreas Scholz. In den Vorbereitungsturnieren sah es noch nicht so gut aus. Nur Andreas zeigte hier eine ansprechende Leistung. Um 10Uhr pfiff der Schiedsrichter das Turnier an, der erste Gegner waren die Sportfreunde vom BC Aichach.
Welch eine Überraschung, gegenüber der Vorbereitung war die Leistung genau umgekehrt. Wolfgang, Lorenz und Hans zeigten eine starke Leistung nur Andreas (der schon beim Einschiessen keinen starken Eindruck machte) verfehlte 3mal sein Ziel. Da der BC Aichach sich keinen Fehler leistete ging die Partie verloren. Im zweiten Spiel traf man auf den EC Schwangau, dieser spielte noch im Vorjahr in der nächst höheren Klasse, der Bayernliga. Trotz das Andreas immer noch nicht zu seiner Form fand, konnte dieses Spiel gewonnen werden. Nachdem das dritte Spiel wieder verloren ging, wegen eines gewissen A... traf er die Entscheidung nicht mehr auf der Position des ersten Schützen zu spielen. Im vierten Spiel übernahm also Hans diese Position der bis dahin fehlerfrei spielte. Jetzt traf Hans die Stöcke nicht mehr, dafür konnte Andreas seine Leistung verbessern. Auch diese Partie wurde verloren. Die Schützen legten also einen klassischen Fehlstart mit 2:6 Punkten hin.
Die vierte Partie konnte hingegen wieder gewonnen werden und da Andreas so langsam in Fahrt kam, durfte er wieder im fünften Spiel auf seiner angestammten Position spielen. Die Stockschützen des SVU kamen jetzt in Fahrt und die folgenden Spiele konnten alle gewonnen werden. Gegen Ende des Turnieres ereilte Andreas wieder eine kleine Krise, was wiederum zu gewissen Ergebnissen führte. Am Ende stehen die Sportler mit 18:10 Punkten hinter vier punktgleichen Mannschaften mit jeweils 20:8 Punkten auf einem guten 6.Platz. Für die Rückrunde und die anschließenden Endrundenspiele eine gute Ausgangsposition.



Kreispokal Herren & Damen in Königsbrunn

Am 13.11.2011 starteten für den SV Untermeitingen in der Damen-Konkurrenz Bartsch S., Dorner H., Hosp J. und Lauter K. nach einem starken Turnierbegin schlichen sich ab mitte des Turnieres doch ein paar Fehler ein. Am Ende verfehlten die vier Schützinnen mit erreichen des 6.Platzes die qualifikation zum Bezirkspokal (5.Platz) nur ganz knapp.
Die Schützen Carlsson M., Erber H., Schmid L. und Scholz A. machten es etwas besser. Sie hatten zwar etwas Schwierigkeiten in das Turnier zu kommen, konnten aber Ihre Leistung verbessern. Mit erreichen des 5.Platzes qualifizierten Sie sich für den Bezirkspokal am 22.01.2012 in Landsberg.



Kreispokal Mixed in Königsbrunn

Am 30.10.2011 war es wieder so weit. Der Kreis 402 Schwaben veranstaltete im Königsbrunner Eisstadion den Kreispokal für Mixed-Mannschaften. Heuer wurde erstmals in zwei Gruppen gestartet. Jeweils die beiden erstplatzierten Mannschaften und die beste drittplazierte Mannschaft fahren zum Bezirkspokal.

Letztes Jahr war der SV Untermeitingen noch mit 3 Mannschaften vertreten. Heuer meldete kurzfristig ein anderer Verein seine Mannschaft ab und so sprang Untermeitingen IV ein. Bei der Begrüßungsrede sagte ein Spieler aus Gersthofen scherzhaft: Untermeitingen XII hatte wohl keine Zeit.
Die vier Mannschaften verteilten sich auf die beiden Gruppen so das Untermeitingen I und II in der 1.Gruppe starteten. Und III und IV in der 2.Gruppe. Wie auch schon in den Jahren zuvor, wurden die Mannschaften bis auf SVU IV, neu zusammen gestellt. Erstmals in der Besetzung Biggi Skuza, Gisela Hohnholt, Konrad Rieder und Hans Erber war SVU III am Start. Sie belegten am Ende in Ihrer Gruppe den 9.Platz. Etwas besser machte es die 4.Mannschaft mit den Schützinnen Brigitte Dietz, Hannelore Dorner, Werner Beck und Willi Fischer. Dieses Team spielte schon in den vergangenen Jahren immer wieder zusammen und so erreichten sie mit 9:11 Punkten am Ende den 7.Platz.
SV Untermeitingen II der Familienclan Lauter (Katharina Lauter, Julia Hosp, Hermann Lauter) um Michael Carlsson platzierten sich in der 1.Gruppe mit 12:8 Punkten auf dem 5.Platz. Nur um einen Punkt besser nämlich mit 13:7 Punkten erreichten die Schützinnen Sandra Bartsch, Veronika Schadt, Lorenz Schmidt und Andreas Scholz als SVU I den 3.Platz. Leider war die drittplatzierte Mannschaft aus Gruppe zwei etwas besser, wodurch sie die Qualifikation zum Bezirkspokal knapp verfehlten.



Kreismeisterschaft Zielschiessen in Königsbrunn
oder Ballett auf dem Eis

Alex Zielschiessen 2011
1. U19 mit 81 Punkten
Alexander Riess
Martin Zielschiessen 2011
4. U23 mit 98 Punkten
Martin Lauter
Michael Zielschiessen 2011
12. mit 125 Punkten
Michael Carlsson
Andreas Zielschiessen 2011
15. mit 117 Punkten
Andreas Scholz

Die Stockschützen des SV Untermeitingen gratulieren den Junioren Alexander Riess zur Kreismeisterschaft und Martin Lauter der mit dem erreichen des 4. Platzes bei den U23 ebenso die Farben des SV Untermeitingen bei der Bezirksmeisterschaft am 06.01.2012 in Bad Wörishofen vertreten darf.


Saison Asphalt 2011

Landkreismeisterschaft in Untermeitingen

Am 24.07.2011 fand auf der schönen Anlage des SV Untermeitingen die 17. Landkreismeisterschaft der Stockschützen des Landkreises Augsburg statt. Wie auch schon die Jahre zuvor, besteht bei der Meisterschaft keine Passpflicht. Jeder der bei einem Verein des Landkreises Augsburg Mitglied ist darf an der Landkreismeisterschaft teilnehmen.
Da das Teilnehmerfeld nicht so hochklassig besetzt ist, nutzt der SVU die Möglichkeit, Neulinge im Verein an den interessanten Sport heranzuführen. Aufgrund mehrerer Neuzugänge und der Tatsache auf der Vereinseigenen Anlage zu spielen, stellte der SVU heuer zwei Mannschaften. Damit die angehenden Spitzensportler auch ein bisschen was lernen, wurde Ihnen ein erfahrener Stockschütze/in zur Seite gestellt.
Für den SVU I nahmen am Turnier Markus Wiatrek, Pascal Ludwig, Andreas Scholz und als erfahrene Stockschützin Katharina Lauter teil. Für die zweite Mannschaft spielten Helmut Kahlhammer, Walter Mink, Hubert Seipelt und als Spitzenkraft Lorenz Schmid.
Gleich im ersten Spiel kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Traditionsmannschaften. Aufgrund der besseren Startnummer, der längeren Erfahrung (ein paar Stunden werdens schon gewesen sein) und mit wahnsinniger Frauenpower, konnte die Mannschaft vom SVU I das Spiel klar gewinnen. Für die 1.Mannschaft ein gelungener Start ins Turnier. Die 2.Mannschaft hatte danach gleich wieder Pause und konnte dadurch Ihr Taktik nochmal überdenken. Am Ende reichte es für die 2.Mannschaft zu einem guten 6.Platz. Die Mannschaft um Katharina Lauter machte es etwas besser, sie verloren an diesem Tag nur zwei Spiele und belegten hinter dem ESV Gersthofen den 2.Platz.
Die Stockschützen des Landkreises Untermeitingen wurden durch die Sportbeauftragte des Landkreises Michaela Schuster, Bezirksobmann Willy Mayer und Bürgermeister Georg Klaußner geehrt.

1.Platz ESV Gersthofen

ESV Gersthofen
ESV Gersthofen, Bürgermeister Georg Klaußner, Sportbeauftragte Michaela Schuster und Bezirksobmann Willy Mayer

2.Platz SV Untermeitingen I

SV Untermeitingen I
Pascal Ludwig, Andreas Scholz, Katharina Lauter, Markus Wiatrek, Georg Klaußner und Michaela Schuster

6.Platz SV Untermeitingen II

SV Untermeitingen II
Helmut Kahlhammer, Lorenz Schmid, Hubert Seipelt, Walter Mink, Georg Klaußner und Michaela Schuster


SV Untermeitingen schafft nicht den Klassenerhalt

Am Samstag den 02.07.2011 fand die letzte Meisterschaft für die Stockschützen in der Sommersaison 2011 des SV Untermeitingen statt. Die 1.Herren-Mannschaft mit den Sportlern Michael Carlsson, Lorenz Schmid, Hermann Lauter und Andreas Scholz starteten in Kühbach zur Landesliga. Die Mannschaft ist seit 2008, jedes Jahr aufgestiegen. Da die gegnerischen Mannschaften immer stärker werden, entschied man sich dazu die Mannschaft gegenüber den Vorjahren umzustellen. In den Jahren zuvor war noch Wolfgang Frank als Moar mit dabei. Aufgrund der starken Turnierergebnisse der letzten Zeit, rückte Hermann Lauter in die 1.Mannschaft auf.

Von Anfang an, gab Michael die Devise aus, nur nicht absteigen. Also spielte man von der ersten Minute an, gegen den Abstieg. Die erste Kehre wurde mit der maximal erzielbaren Punktzahl (9) beendet. Lautstark verhinderte Andreas in der folgenden Kehre einen taktischen Fehler. Am Ende des Spieles stand ein klares Ergebnis zu Buche. Diese Spielweise zeigten die Schützlinge von Moar Michael bis zum sechsten Spiel. Im verflixten siebten Spiel, traf man auf den späteren drittplatzierten vom TSV Kühbach. Auch dieses Spiel wurde wie schon die vorherigen, bis zur letzten Kehre offengehalten. Durch einen erneuten Fehler von Andreas, wurde der Vorteil des letzten Stockes an den TSV abgegeben. Durch weitere Fehler der Schützen vom SVU, endete das Spiel doch recht klar.

Immernoch bangten die Schützen des SVU um den Klassenerhalt, da die Punktzahl zum halten der Klasse noch nicht erreicht wurde. Im zweiten Spiel nach dem Aussetzer kam es zum Nachbarschaftsduell gegen die SpVgg Lagerlechfeld. Die Fan´s die aus Untermeitingen angereist waren, sahen eine spannende und hochklassige Partie die wiederum bis zur letzten Kehre offengehalten wurde. Diesmal lag der Vorteil des letzten Stockes bei der SpVgg, der Vorsprung des SVU´s betrug allerdings 5 Punkte. Es mußte also ein Fehlschuss des SVU erzwungen werden. Diesen Gefallen taten ihnen die Schützen des SV Untermeitingen nicht. Am Ende gingen die Punkte mit 16:6 an den SVU.

Im vorletzten Spiel wurde es nochmal eng, mit dem SV Fuchstal traf man auf eine Spitzenmannschaft. Auch dieses Spiel wurde erst in der letzten Kehre entschieden. Leider gegen den SV Untermeitingen.

Bei der Siegerehrung kam es nun auf, haben die Spieler des SV Untermeitingen die Klasse gehalten und wer hat die goldenen Nadel des erstplazierten gewonnen.

Goldene Nadel

Die erste Mannschaft des SV Untermeitingen belegte am Ende mit einer Punktzahl von 24:4 und einer Stocknote von 2,354 den ersten Platz und gewannen die goldene Nadel. Die SpVgg Lagerlechfeld folgt dem SVU mit erreichen des zweiten Platz in die Oberliga.

Landesliga 2011
v.l. Andreas Scholz, Michael Carlsson, Lorenz Schmid und Hermann Lauter


Bezirksliga A in Kühbach

Die Schützen Werner Beck, Wolfgang Frank, Hans Erber und Martin Lauter starteten am 25.06.2011 in Kühbach zur Bezirksliga A. Nach einem sehr schlechten Start, schafften Sie es noch, sich bis auf den 5.Platz vorzuarbeiten. Mit nur einem verlorenen Spiel zu viel, verpassten Sie den Sprung auf´s Treppchen und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga.


Kreisklasse A in Senden

Die Erfolgsgeschichte der Stockschützen des SV Untermeitingen geht weiter. Am vergangenen Wochenende fand in Senden die Kreismeisterschaft Klasse A statt. Am Start waren 15 Mannschaften aus dem Kreis 402 Schwaben. Für den SVU startete die 3.Mannschaft mit den Schützen Willi Fischer, Florian Faber, Konrad Rieder und Jakob Tilli. Da nur die ersten zwei Mannschaften in die nächst höhere Klasse aufsteigen, war dies eine schwierige Aufgabe. Vor allem, weil der schnelle Belag in Senden, nicht bei allen Stockschützen sehr beliebt ist.
Bis zum Schluss war das Turnier ein einziger Krimi, erst bei der Siegerehrung stand fest: GESCHAFFT. Aufgrund der besseren Stocknote von 1,80 sicherten sie sich den 1.Platz vor der 3.Mannschaft vom ESC Tannhausen.

Kreis A Herren 2011
Wie Gratulieren der 3.Mannschaft vom SV Untermeitingen mit den Schützen:
Willi Fischer, Florian Faber, Konrad Rieder und Jakob Tilli.


Bezirksliga A

Am 05.06. fand in Senden der Saison-Höhepunkt der Damen statt. In der Bezirksliga A waren acht Mannschaften am Start. Für den SV Untermeitingen starteten die Schützinnen Brigitte Dietz, Hannelore Dorner, Julia Hosp und Vroni Schadt. Seit einem halben Jahr werden die Damen des SV Untermeitingen von Willi Fischer trainiert, dieser ließ es sich nicht nehmen die Spielerinnen vor Ort zu betreuen. Was im Training ohne Probleme funktionierte, konnte auf dem schnellen Belag in Senden nicht so gut umgesetzt werden. Am Ende belegten die Damen mit nur 2 1/2 gewonnen Spielen den 6.Platz.

Bezirksoberliga

Ebenfalls fand am 05.06. in Senden die Bezirksoberliga der Damen statt. Die zweite Damen-Mannschaft hatte letztes Jahr überraschend den Aufstieg aus der Bezirksliga A geschafft. Die Damen starteten fast in der gleichen Besetzung wie letztes Jahr mit Claudia Tilli, Brigitta Skuza, Gisela Hohnholt und die beiden Nesthäckchen Sandra Bartsch und Katherina Lauter. Letztere ersetzte Monika Struck die noch letztes Jahr mit aufgestiegen war. Die Damen bekamen ebenfalls einen Betreuer zur Seite gestellt. Andreas fungierte am Anfang des Turniers als Tassen-Halter und später als Motivator und Versorger von allem was Gut tut.
Das Turnier begannen Claudia, Sandra, Katherina und Gisela gleich mit einem Sieg. Die vier Frauen zeigten eine starke Leistung. Sandra und Katherina schossen immer wieder die gegnerischen Stöcke mit einer solchen Selbstverständlichkeit aus dem Feld das es einfach nur Freunde machte Ihnen zuzusehen. Gisela ließ es sich nicht nehmen mit Ihren Massen die Gegner zur Verzweiflung zu treiben. Besonders gegen Ende des Turnieres machte sie so wichtige Punkte. Auch Claudia die erst seit einem Jahr diesen Sport betreibt zeigte für Ihre Möglichkeiten eine Super Leistung. Gegen Mitte des Turnieres wurde Sie durch Brigitta ersetzt, diese fügte sich Nahtlos in die Mannschaft ein. Es herrschte eine tolle Stimmung in der Mannschaft, auch wenn eine mal einen Fehlschuss machte wurde Sie sofort von den anderen wieder aufgebaut. Dadurch wurde das gesamte Turnier auf einem gleichen Level gespielt, keine der fünf Damen viel in ein Loch. Am Ende belegten Sie von 13 Mannschaften mit 12:10 Punkten einen tollen 6.Platz punktgleich mit dem 4.FC Landsberied und dem 5.EC Friedberg.
Auf der Heimfahrt hört ich ein Lied im Radio was diesen Turnierverlauf perfekt traf.

Das kann nicht wahr sein,
das ist nicht möglich,
das ist der Oberhammer,
Megageil,
ich glaub mich tritt ein Pferd.

Bezirksoberliga Damen 2011
v.h. Claudia Tilli, Brigitta Skuza, Gisela Hohnholt, Katherina Lauter und Sandra Bartsch
und in der Brille von Gisela mogelte sich Andreas ins Bild


Kreispokal Mixed Klasse A & B

Am 29.05. fanden die Mixed-Pokale des Kreises 402 in Senden statt. Schon im vergangenen Jahr waren vom SV Untermeitingen die meisten Teilnehmer am Start. Damals starteten alle drei Mannschaften im Kreis B, was die anderen Mannschaften zur Verzweifelung trieb. Zwei Mannschaften schafften den Aufstieg und starten heuer im Kreis A.
Wo andere Vereine Probleme haben, überhaupt eine Mannschaft zu stellen. Ist für den SV Untermeitingen überhaupt kein Problem, heuer waren VIER Mannschaften am Start.

Im Kreis B spielten:
SVU IV : Brigitte Dietz, Claudia Tilli, Wolfgang Frank und Konrad Rieder
SVU III: Hannelore Dorner, Julia Hosp, Willi Fischer und Werner Beck

Und im Kreis A:
SVU II : Gisela Hohnholt, Vroni Schadt, Michael Carlsson und Hermann Lauter
SVU I  : Sandra Bartsch, Katherina Lauter, Lorenz Schmid und Andreas Scholz

Die Mannschaft SVU IV tat sich im Kreis B doch etwas schwer und erreichte mit Platz acht immerhin eine Top Ten Platzierung. In den vergangenen Jahren verfehlten die Schützinnen und Schützen vom SVU III den Aufstieg nur knapp. Auch 2011 konnten Sie mit Platz fünf dieses Ziel nicht erreichen. Da nächstes Jahr ein neues System gespielt wird, nämlich in zwei Gruppen, haben Sie endlich die Möglichkeit auch zum Bezirkspokal zu fahren.
SV Untermeitingen I und II konnten schon heuer dieses Ziel erreichen. Laut der sehr guten Ergebnisse im Vorfeld standen die Chancen doch recht gut das wenigstens eine Mannschaft, die Qualifikation zum Bezirkspokal schafft. SVU I konnte nach den ersten fünf Spielen, vier gingen verloren, dieses Ziel gleich begraben. Auch SVU II schaffte keinen optimalen Start, konnte sich aber im Verlaufe des Turnieres doch im vorderen Feld festsetzen. Bis drei Spiele vor Schluß standen sie sogar auf einem Aufstiegsplatz. Im 13.Spiel verloren sie unglücklich gegen den TSV Schiltberg. SVU I verfolgte diese Niederlage von der Bande aus, sie hatten gerade Spielpause. Nach einem Blick auf den aktuellen Turnierstand war den Spielerinnen und Spielern vom SVU I klar, die letzten beiden Spiele mußten gewonnen werden. Es handelte sich nämlich um die direkten Konkurrenten von SVU II um einen Aufstiegsplatz. Gesagt, getan der EC Friedberg I und der SSC Gachenbach wurden klar besiegt. Leider verlor der SVU II auch noch die letzte Partie. Jetzt sah es sogar so aus als hätte auch noch SVU I eine Aufstiegschance, auf Grund der eingeleiteten Schützenhilfe. Am Ende entschied die Stocknote um Aufstieg und Nichtaufstieg, drei Mannschaften waren Punktgleich. Dieses mal hatten die Spielerinnen und Spieler vom EC Friedberg I die besseren Karten und dürfen zum Bezirkspokal. SVU II belegte am Ende den 6.Platz punktgleich mit SVU I die einen Platz dahinter landeten.


Kreispokal Herren Runde III

Am Samstag den 07.05.2011 startete die Ersatzgeschwächte 1.Herren-Mannschaft des SV Untermeitingen nach Kühbach zum Kreispokal. Wie schon die Jahre zuvor auch, bereiteten sich die Schützen Hermann Lauter, Hans Erber, Scholz Andreas und Wolfgang Frank auf einen heißen Tanz vor. Beim Kreispokal starten die 17 besten Mannschaften eines Kreises um sich für den Bezirkspokal zu qualifizieren.
Was im Kreis 402 bedeutet, man trifft auf Mannschaften wie die Regionalliga-Mannschaften (Sommer höchste Klasse) EC Augsburg & EC Haslangkreit, aus der Bayernliga den SSC Garchenbach & TSV Kühbach und aus der Oberliga die Mannschaften FC Gundelfingen, EC Friedberg, SSV Schrobenhausen und den ESC Tannhausen. Also ein sehr hochklassiges Turnier.
Das erste Spiel gegen den TSV Dasing konnte noch gewonnen werden. Bei den nächsten beiden Spielen machten sich die Trainingsrückstände von Hans und Wolfgang etwas bemerkbar. Andreas hatte auch nicht gerade seine beste Phase und so wurden die Spiele gegen Schrobenhausen und Gachenbach klar verloren. Negative Gedanken machten sich breit, ob man den vorjährigen 9.Platz überhaupt erreichen könnte. Im vierten Spiel traf man auf die Spitzen-Mannschaft vom EC Augsburg. Nach den beiden ersten Kehren sah es so aus als könnte auch dieses Spiel nicht gewonnen werden, es Stand 0:5. Dann legten die Schützen den Schalter um und das Spiel wurde knapp mit 11:8 gewonnen. Dieser glückliche Sieg war eine Inizialzündung für die Spieler. Bis zum Aussetzer in der Mitte des Turnieres konnten bis auf ein Unentschieden gegen die Mannschaft vom Nachbarverein der SpVgg Lagerlechfeld alle Spiele gewonnen werden.
Direkt nach dem Aussetzer traf man auf die Mannschaft vom FC Gundelfingen, Andreas hatte in diesem Spiel ein paar Probleme und so wurde das Spiel mit 20:8 verloren. Auch in den nächsten beiden Spielen erreichte Andreas nicht Normalform. Gegen den ESC Tannhausen konnte noch klar gewonnen werden, dann traf man auf die bis dahin führende Mannschaft vom TSV Kühbach. Jetzt übernahm Hans die Führungsposition von Andreas, und in einem hart umkämpften Spiel konnte der SV Untermeitingen in der letzten Kehre mit einem 7er das Spiel mit 13:11 gewinnen.
Jetzt legte auch Andreas wieder einen Zahn zu und bis zum Schluß konnten alle weiteren Spiele gewonnen werden. Mit nur 3 1/2 verloren Spielen belegten die Spieler vom SV Untermeitingen hinter dem TSV Kühbach und dem EC Augsburg den 3.Platz. Sie vertreten jetzt am 22.05. beim Bezirkspokal in Senden die Farben Untermeitingens.

Kreispokal Herren 2011
v.l. SV Untermeitingen - TSV Kühbach - EC Augsburg


Bezirkspokal Herren 2011

Am 22.05.2011 starteten die Schützen Wolfgang Frank, Andreas Scholz, Hans Erber und Hermann Lauter in Senden zum Bezirkspokal. Aufgrund der vergangenen starken Turniere und einem tollen 3.Platz beim Kreispokal, rechnete man sich schon eine kleine Chance aus, unter die ersten vier Mannschaften zu kommen und sich für den Bayernpokal zu qualifizieren.
Der Start in das Turnier begann sehr verheisungsvoll, gleich im ersten Spiel konnte wie auch schon beim Kreispokal die Mannschaft vom EC Augsburg besiegt werden. Danach viel aber Andreas wiedermal in ein Leistungstief und die nächsten drei Spiele bis zum Aussetzer wurden allesamt verloren. Nach dem Aussetzer steigerte er sich und die nächsten vier Spiele konnten alle gewonnen werden.
Der Knackpunkt war das 10.Spiel gegen den TSV Altusried, nach harten Kampf und einigen Leichtsinnsfehlern verlor man das Spiel in der 6.Kehre. Danach ging gar nichts mehr. Es konnte nur noch ein Unentschieden und im letzten Spiel ein Sieg errungen werden. Am Ende stand man auf dem 9.Platz. Wir werden es also nächstes Jahr wieder versuchen müssen.


[2010]  [2012]  [top]